Griechenlandreise.de - Ihr Spezialist für Griechenland individuell

Sie befinden sich hier: Griechenland | Pilion | Kala Nera

Kala Nera - der bekannteste Ferienort des Pilion

Kala Nera: Unterkünfte

Hotels

Rodia Hotel

Rodia Hotel

Am Eingang von Kala Nera, direkt am Strand und umgeben von einem riesigen Garten, liegt das familiär betriebene Hotel Rodia.



Lage

Wenn Sie aus Volos kommend an der Westküste des Pilion Richtung Süden fahren, erreichen Sie nach etwa 18 km, kurz hinter Kato Gatzea, Kala Nera. Die Ortschaft Kala Nera ist die sicherlich bekannteste Ortschaft des Pilion: Hier begann sich vor vielen Jahren allmählich der Tourismus zu entwickeln.

Wissenswertes

Das Kala Nera einmal ein Fischerdorf war, kann man auch heute noch problemlos nachvollziehen: In den frühen Morgenstunden liefern heute noch kleine Fischerboote Ihren Fang an die Restaurants des Ortes aus.

Heute reihen sich entlang der Uferstrasse diverse kleine Geschäfte, Tavernen, Bars und kleine Hotels und Pensionen aneinander. Von den Terrassen der Restaurants aus können Sie übrigens hervorragend die wirklich phantastischen Sonnenuntergänge der Westseite des Pilion erleben…
Diese Uferstrasse ist übrigens nicht die Durchgangsstrasse: Diese führt bergseitig um den Ort herum. Weiterhin gibt es hier im Ort mindestens eine Apotheke und eine kommunale Klinik („Health Center“).

Der Strand von Kala Nera wird während der Saison regelmäßig gereinigt und erhielt auch deshalb bisher alljährlich auf´s neue die Blaue Flagge der EU für saubere Strände und klares, sauberes Wasser. An einigen Stellen werden Liegen und Sonnenschirme vermietet. Gesäumt wird der Strand von eine Reihe großer, schattenspendender Bäume.
Unweit von Kala Nera – in Koropi – liegt mit „Boufa“ der größte Strand des pagasitischen Golfes.

Ausflüge

Über besondere Highlights verfügt Kala Nera nicht. Aber dafür gibt es eine wahre Unmenge an Möglichkeiten, die nach einigen Tagen faul-in-der-Sonne-liegen sicherlich so langsam einschleichende Langeweile zu vertreiben:
Durch die zentrale Lage ist dieser Ort ein idealer Ausgangspunkt zu den diversen Sehenswürdigkeiten des Pilion. Sollten Sie über keinen eigenen Mietwagen verfügen, gibt es mehrmals täglich Busverbindungen in den Süden und nach Volos.
Außerdem führen hier auch einige der uralten Handels-Pfade entlang, die den Pilion heute als Ziel für Wanderer so beliebt machen. Die Pfade von Kala Nera führen unter anderem nach Pinakates, über Argireika nach Vizitza (Wasserfälle) und nach Milies (ca. 2 Stunden).
Pferdenarren finden südlich von Kala Nera, in der Nähe von Koropi, einen Pferdehof, der auch Pferde zum Ausreiten verleiht.
Und wenn Ihnen das alles nicht reicht, Ihre Urlaubstage sinnvoll zu gestalten, gibt es weiterhin die Möglichkeit organisierte Bootstouren zu anderen Teilen des Pagassitischen Golfes und bis zu den nördlichen Sporaden zu unternehmen.

Im Sommer werden in Kala Nera zahlreiche Festivals und kulturelle Highlights organisiert. Mit dem bei weitem größten Fest wird alljährlich am 15.08. der „Heiligen Maria“ gehuldigt.

Die komplett grüne Umgebung, die gute touristische Infrastruktur, die Lebendigkeit und das Fehlen von gefährlichen Unterwasser-Strömungen sorgen dafür, dass Kala Nera zunehmend als ideales Ziel für Familien mit Kindern gilt.