Sie befinden sich hier: Griechenland | Newsletter

Newsletter

Anmeldung zum themenbezogenen Newsletter

Bitte tragen Sie sich hier ein, wenn Sie von mir sporadisch über Neuigkeiten und Angebote über ein bestimmtes Thema rund um „Urlaub in Griechenland“ informiert werden wollen. Im Schnitt versende ich monatlich einen Newsletter. Sofoern in diesem das von Ihnen gewünschte Thema überhaupt vorkommt, erhalten Sie eine Mail mit ausschließlich den Einträgen zu Ihrem Thema.

Wählen Sie Ihr gewünschtes Thema aus:

Ihre Mailadresse:

Die beiden letzten Newsletter mit allen Einträgen

19.06.20

Neu bei Griechenlandreise.de: Das To Meltemi in Milatos

Direkt am Meer, an der rechten Seite der Bucht des kleinen Fischerdorfes Milatos, warten seit diesem Jahr die drei schicken Ferienwohnungen des To Meltemi auf Sie als Urlauber... 🙂

Neue Reiseführer für Kefalonia, Ithaka, Samos, Thassos und Samothraki

Der Michael-Müller-Verlag wartet pünktlich zur Wiedereröffnung von Griechenland als Reiseziel mit gleich drei Neuauflagen auf: Mit "Kefalonia & Ithaka" in der fünften, "Samos" in der achten und "Thassos & Samothraki" ebenfalls in der achten Auflage.

15% Neustart-Rabatt in Athen und Thessaloniki von Capital

Für alle Aufenthalte zwischen 01.07. und 15.09. kann ich Ihnen jetzt die Mietwagen in Athen und in Thessaloniki von Capital satte 15% "Neustart-Rabatt" anbieten!

10 bis 15% Neustart-Rabatt in Thessaloniki bei 4rent

In Thessaloniki legt auch der junge, private Autovermieter 4rent einen Frühbucher-Rabatt auf: Bis zum ersten Juli gibt es zwischen 10% und 15% Rabatt. Hier ist zu beachten, dass in sämtlichen ausgegebenen Preisen bereits eine Vollkasko ohne Selbstbeteiligung sowie die Reifen-, Unterboden- und Glasbruchversicherung bereits enthalten ist...!

Neues zur Corona-Situation in Griechenland

Die rigorosen Maßnahmen der staatlichen Stellen haben sicherlich großen Anteil daran, dass in Griechenland Corona sehr schnell und stark eingedämmt werden konnte. Seit dem 15.06. sind nun die Reisebeschränkungen und Quarantänevorschriften aufgehoben.
In öffentlichen Gebäuden und in Bussen und Bahnen ist auch hier Maskenpflicht angesagt. In Supermärkten, Restaurants, Cafes etc. gilt lediglich die 2-Meter-Abstandsregel, wird aber selbst in so großen Städten, wie Thessaloniki meist gekonnt ignoriert.
Also: Alles bisher ganz entspannt! Es gibt keinen Grund für Sie, während Ihres Urlaubes mit nennenswerten Einschränkungen rechnen zu müssen. 🙂

18.03.20

Neuauflage des MMV-Reiseführers Naxos

Auf der monatlichen Liste des Michael-Müller-Verlages taucht dieses Mal die Kykladeninsel Naxos auf: Der Reiseführer Naxos ist 2020 in seiner 8. Auflage erschienen und kann für 17,90 Euro versandkostenfrei geordert werden.

Neue (alte) Preise von Smile rent a Car

Der in Privatbesitz befindliche Autovermieter Smile rent a Car mit Sitz in Sissi (Nordküste, kurz hinter Malia) behält seine Preise unverändert bei. Also kann ich Ihnen dessen neuwertige Wagen und der erstklassige, deutschsprachige Service auch in 2020 wieder wie gewohnt vermitteln. Übrigens: Auch bei Smile sind bereits in den Grundpreise sämtliche angebotenen Versicherungen - allesamt ohne Selbstbeteiligung - bereits enthalten...

Spätere Eröffnung des Hotel Plakias Bay

Normalerweise hatte Yangos, der Chef des Plakias Bay vor, sein Hotel wieder schon Anfang April zu eröffnen. Dank Corona ist dieser Plan jetzt natürlich Makulatur. Als neuer Eröffnungstermin ist jetzt der 01.Mai anvisiert.

News zu Corona in Griechenland

Die Lage in Griechenland ist aktuell ziemlich gut vergleichbar mit unserer hier: Sämtliche öffentlichen Veranstaltungen sind abgesagt, die Bevölkerung ist angewiesen, möglichst wenig persönliche Kontakte zu haben.
Aufgrund der Nachwehen der Griechenlandkrise und der andauernden Klammheit des griechischen Staates gibt es in den Krankhäusern oft deutlich mehr Betten, als betreuendes Personal. Daher wird auch hier versucht, pensionierte Mediziner zur Rückkehr in den aktiven Dienst zu bewegen.
Auch in Griechenland sind etliche Hamster unterwegs, kam es daher zu Engpässen in den Supermärkten. Seit dieser Woche Montag ist die Anzahl gleichzeitiger Besucher von Supermärkten beschränkt: Wie früher beim Arbeitsamt muss jetzt jeder Kunde erst eine Nummer ziehen. Die Warenabgabe ist dann auch noch auf "haushaltsübliche Mengen" relementiert.